Dienstag, 13. August 2013

„Der Heimat beraubt - Giacomo und Silvio Bozzoni als Kriegsvertriebene im Bregenzerwald“

Kommende Veranstaltung zur aktuellen Ausstellung:

Erzählcafé am Donnerstag, 27. September 2018

Flyer2
Zum betrachten der Einladung auf das Bild clicken.


Zehntausende von Trentinern wurden nach dem italienischen Kriegseintritt im Jahre 1915 in weit entfernte Gebiete der Donaumonarchie deportiert und verbannt. Von Juni bis Dezember 1915 waren die Brüder Bozzoni in Egg, Gerbe 23, untergekommen. In seinem Tagebuch schrieb Giacomo Bozzoni fast täglich seine Eindrücke und Beobachtungen nieder. Er gibt uns damit einen lebendigen Bericht über den Bregenzerwald vor 103 Jahren.

Daneben ist die Wanderausstellung des Bregenzerwald Archivs „Der 1. Weltkrieg und der Bregenzerwald“ zu sehen.

Öffnungszeiten:

31. August bis 25. November 2018 - Freitag bis Sonntag von 15 – 18 Uhr.

Im Oktober und November 2018 ist zusätzlich die Ausstellung „Sterbstund“ in memoriam Rita Bertolini zu sehen.


Öffnungszeiten: Freitag, Samstag, Sonntag 15:00 bis 18:00 Uhr - für Schulklassen und Gruppen jederzeit nach Vereinbarung

Eintritt: EUR 3 / EUR 1 / Jugendliche bis 19 Jahre sowie Kulturforums- bzw. Verein-Egg-Museums-Mitgieder frei

Führungen für Schulklassen gratis

Das EGG Museum ist erreichbar mit dem Landbus Bregenzerwald mit den Linien 25 29 32 35 37 40


KONTAKT
Egg Museum
Pfarrhof 5
6863 Egg
museum@egg.at – www.eggmuseum.at

Suche

 

Status

Online seit 2342 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Sep, 17:41

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Aktuelles Programm
Archiv
Öffnungszeiten
Vorstand
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren